Navigation

Zusammenspiel von Ökonomie und Ökologie in Schweizer Landwirtschaftsbetrieben

 

Wir untersuchen die inneren Abläufe von Landwirtschaftsbetrieben, indem wir einzelne Betriebszweige, d.h. Bereiche innerhalb eines Betriebes, aus ökologischer und ökonomischer Sicht analysieren. Die gewonnenen Erkenntnisse leisten einen Beitrag zur Nachhaltigkeit der Schweizer Landwirtschaft.

Projektbeschrieb (laufendes Forschungsprojekt)

Wir untersuchen eine Gruppe von Betrieben aus dem Testbetriebsnetz von Agroscope, für die sowohl eine detaillierte Buchhaltung als auch eine Ökobilanz vorhanden sind. Die Daten werden so aufbereitet, dass für jeden Betriebszweig die Rentabilität und verschiedene Umweltwirkungen wie beispielsweise Treibhausgaspotenzial, Ozonbildung oder Versauerung vorliegen. Auf Ebene der Betriebszweige untersuchen wir, ob es zwischen den Umweltwirkungen und der wirtschaftlichen Situation einen Zusammenhang gibt. Dieser kann positiv oder negativ sein – also zu Synergien oder Zielkonflikten führen – oder gar nicht vorhanden sein.

Hintergrund

Die meisten Landwirtschaftsbetriebe fokussieren sich nicht auf ein einziges Produkt, sondern haben mehrere Betriebszweige. Beispielsweise halten sie Milchkühe und bauen auf ihren Feldern Weizen und Kartoffeln an. Viele Entscheidungen werden auf Stufe Betriebszweig gefällt, wie etwa die Düngungsintensität im Ackerbau oder die angestrebte Milchleistung. Aus ökologischer und ökonomischer Sicht ist es wichtig, besser zu verstehen, was auf Ebene der Betriebszweige genau vor sich geht.

Ziel

Wir untersuchen im Projekt, ob es auf Stufe der Betriebszweige einen positiven, negativen oder gar keinen Zusammenhang zwischen der Rentabilität und den Umweltwirkungen gibt. Weiter analysieren wir, welche Eigenschaften eines Betriebs die ökonomische und ökologische Performance beeinflussen. Schliesslich ermitteln wir das Einsparungspotenzial an natürlichen Ressourcen bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung der Betriebe.

Bedeutung

Die Analyse von Rentabilität und Umweltwirkungen auf Ebene von Betriebszweigen ist ein absolutes Novum und leistet einen Beitrag hin zu einer nachhaltigeren Schweizer Landwirtschaft. Die gewonnenen Erkenntnisse werden mit Praktikern in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Bauernverband und dem Arenenberg, dem landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrum des Kantons Thurgau, besprochen. Die Ergebnisse werden anschliessend in landwirtschaftlichen Zeitschriften und wissenschaftlichen Artikeln veröffentlicht.

Originaltitel

Analysis of Economic and Environmental Performance at Enterprise Level for Swiss Agriculture

Projektverantwortliche

Projektleitung

  • Dr. Thomas Nemecek, Agroscope
  • Dr. Nadja El Benni, Agroscope

 

 

Weitere Informationen zu diesem Inhalt

 Kontakt

/SiteCollectionImages/Nemecek-Thomas.jpg

Dr. Thomas Nemecek Agroscope Reckenholzstrasse 191 8046 Zürich +41 58 468 72 54 thomas.nemecek@agroscope.admin.ch

Zu diesem Thema